Kostenloses Beratungsgespräch

080 080 08 81

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00

Termin vereinbaren

Hörsturz: trotz Hörverlust gute Heilungsaussichten

Ein Hörsturz ist für den Betroffenen meist ein sehr dramatisches Ereignis. Ganz plötzlich und scheinbar grundlos geht die Hörfähigkeit auf einem Ohr verloren. Die Heilungsaussichten sind bei dieser Erkrankung aber erfreulicherweise gut. Bei uns erfahren Sie mehr zu Symptomen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten dieses Krankheitsbilds.

Was ist ein Hörsturz?

Bei einem Hörsturz kommt es zu einer unvermittelten, massiven Hörverschlechterung auf einem Ohr. In manchen Fällen ist diese so schwerwiegend, dass der Patient die Hörfähigkeit auf der betroffenen Seite vollständig verliert. Ein Hörsturz kann den gesamten hörbaren Frequenzbereich betreffen oder aber nur bestimmte Frequenzen. Aus medizinischer Sicht handelt es sich beim Hörsturz um eine Schallempfindungsstörung, für die keine auslösenden Faktoren erkennbar sind. Die Diagnose erfolgt daher über den Ausschluss anderer möglicher Krankheitsursachen. Die Inzidenz – also die Häufigkeit, mit der eine Krankheit auftritt – liegt beim Hörsturz bei etwa 20 pro 100.000 Personen.
Adult male wearing a hearing aid.

Hörsturz – Anzeichen und Symptome

Ein vielfach auftretender Vorbote des Hörsturzes ist der Tinnitus. Zu den häufigsten Hörsturz-Symptomen gehören – neben der Einschränkung oder dem Verlust der Hörfähigkeit – Ohrendruck und ein „watteartiges“ Gefühl bei Berührung des betroffenen Ohrs. Zudem treten gelegentlich Schwindelgefühl, Doppeltonhören und Lärmempfindlichkeit auf. Achtung: Schmerz ist kein Symptom eines Hörsturzes – in diesem Fall liegt eine andere Erkrankung vor.

Was sind die Ursachen eines Hörsturzes?

Da es sich beim Hörsturz um eine sogenannte idiopathische Erkrankung handelt – also eine Erkrankung ohne genau erkennbare Ursache – sind auch die auslösenden Faktoren für einen Hörsturz wissenschaftlich noch nicht gesichert. Es gibt aber verschiedene Umstände, die als wahrscheinliche Auslöser gelten.

Hier eine Übersicht über die Faktoren, die gemeinhin als Hörsturz-Ursachen angesehen werden:

  • Stress oder seelische Belastungen
  • Störungen der Blutversorgung des Innenohrs, beispielsweise ausgelöst durch Thrombosen
  • bakterielle oder virale Erkrankungen des Ohrs, wie etwa eine Mittelohrentzündung
  • Erkrankungen des Stoffwechselsystems, wie Diabetes
  • Erkrankungen der Halswirbelsäule
  • Autoimmunerkrankungen
  • Druck durch Flüssigkeit im Innenohr
  • Störungen im Bereich der Sinneszellen
  • Riss im ovalen oder runden Fenster des Ohrs

Wie beuge ich einem Hörsturz vor?

Angesichts der vielfältigen möglichen Ursachen für einen Hörsturz gibt es nicht das eine Mittel, mit dem sich ein Hörsturz verhindern lässt. Ein bewusster Lebenswandel, ein gesundes Herz-Kreislauf-System und ein starkes Immunsystem sind allerdings in jedem Fall hilfreich, um einem Hörsturz vorzubeugen.
ENT physician looking into patient's ear with an instrument

Hörsturz ausgelöst durch psychische Ursachen

Stress im Büro, häufiger Streit mit dem Partner – wenn Sie sprichwörtlich „zu viel um die Ohren haben“, ist es durchaus möglich, dass Ihnen Ihr Körper mit einer Minderung der Hörfähigkeit ein eindeutiges Signal sendet. Das körperliche Symptom ist dann durch die dauerhafte innere Belastung bedingt und sollte als Anlass dienen, den Alltag stressfreier zu gestalten. Treten erste Anzeichen eines Hörsturzes auf, holen Sie am besten direkt den qualifizierten Rat eines Spezialisten ein. Er kann Ihr Gehör gründlich prüfen und Sie bei Bedarf an einen Facharzt verweisen.

Was kann ich gegen einen Hörsturz tun?

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Bei einem Hörsturz ist Heilung möglich. In vielen Fällen kommt es beim Hörsturz sogar zu einer spontanen Selbstheilung. Trotzdem sollten Sie einen Hörsturz nicht einfach unbehandelt lassen. Eine Überprüfung beim Spezialisten ist zur Kontrolle in jedem Fall empfehlenswert, da es bei Nichtbeachtung und Nichtbehandlung zu einer Zustandsvershclechterung kommen kann. Im deutschsprachigen Raum gilt eine Durchblutungsstörung als wahrscheinlichste Ursache für den Hörsturz. Daher sind hier Behandlungen mit rheologischen Infusionen üblich, durch die sich die Durchblutung wieder normalisiert. Bei dieser Methode gilt: Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto häufiger wird der Hörsturz in Dauer und Intensität positiv beeinflusst.

Hörsturz: Behandlung muss individuell erfolgen

Eine gezielte Hörsturz-Therapie richtet sich an den Ursachen für die Krankheitsentstehung aus – sofern diese überhaupt erkennbar sind. Im Folgenden finden Sie eine Liste der möglichen Behandlungsformen bei einem Hörsturz.

  • Behandlung zugrundeliegender Durchblutungsstörungen (Infusion mit durchblutungsfördernden Medikamenten oder Therapie mit Kortison)
  • Reduktion von Stressfaktoren
  • Reduktion von Risikofaktoren im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems
  • Ausgleich einer dauerhaften Höreinschränkung mit optimal vom Experten angepassten Hörgeräten
  • Einsatz von Entspannungsverfahren
  • Anwendung alternativer Heilmethoden wie Akupunktur und Homöopathie
  • Physiotherapie oder osteopathische Behandlungen bei Halswirbelsäulenproblemen

Das gesunde Ohr schützen

Wenn Sie unter einem Hörsturz leiden, leistet Ihr nicht betroffenes Ohr eine Zeit lang Schwerstarbeit, da es die Arbeit des anderen Ohres ebenfalls erledigen muss. Mit einigen einfachen Massnahmen schützen Sie es wirkungsvoll: So sollten Sie während der Akutphase Ihrer Erkrankung nicht tauchen, keine Flugreisen unternehmen und – wann immer es nötig und möglich ist – geeignete Lärmschutzsysteme verwenden.

Wenn Sie manchmal Mühe haben Ihr Gegenüber zu verstehen oder die Vögel nicht mehr zwitschern und die Grillen nicht mehr zirpen hören, dann sollten Sie das ernst nehmen. Ein professioneller Hörtest genügt bereits um zu klären, ob mit Ihrem Gehör noch alles in Ordnung ist.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in einem Amplifon Fachgeschäft für einen professionellen Gratishörtest. Eine Auflistung von Fachgeschäften in Ihrer Nähe finden Sie über unserer Spezialisten-Suche.

Hier klicken um zur Spezialisten-Suche zu gelangen

Hörsturz: trotz Hörverlust gute Heilungsaussichten
4.18 - 17 Ratings

Ist mit meinem Gehör alles in Ordnung?
Zögern Sie nicht und vereinbaren
Sie einen unverbindlichen Termin mit uns!
… oder testen Sie Ihr Gehör mit unserem Online-Hörtest.