Kostenloses Beratungsgespräch

080 080 08 81

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00

Termin vereinbaren

Otitis media

otitis-media

Otitis media – eine schmerzhafte Ohrenentzündung

Als Otitis Media (Mittelohrentzündung) wird eine schmerzhafte Erkrankung des Bereichs hinter dem Trommelfell bezeichnet, die durch Bakterien oder Viren als Folge einer Erkältungskrankheit oder einer Mandelentzündung ausgelöst wird. Meistens sind Säuglinge und Kleinkinder im Alter bis zu drei Jahren davon betroffen. Die Krankheit kann aber auch bei älteren Kindern und bei Erwachsenen auftreten.

Symptome einer Otitis media

  • Starke, stechende Schmerzen im Inneren des Ohres
  • Minderung der Hörfähigkeit
  • Fieber
  • Evtl. Schwindel
  • Krankheitsgefühl
  • Klopfen im Ohr
  • Die Otitis media kann einseitig oder beidseitig auftreten

    Die Krankheit ist nicht ansteckend. Die Infektionen, die der Otitis media zugrunde liegen, können jedoch übertragen werden. Als Folge davon können Entzündungen der oberen Atemwege (Rhinositis, Sinusitis) entstehen.

    Behandlung einer Mittelohrentzündung

    Der Gang zum Arzt ist in jedem Fall anzuraten, auch wenn die Symptome zunächst eher schwach ausfallen sollten. Ansprechpartner ist der Kinderarzt oder ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Der Mediziner entscheidet, ob Antibiotika verordnet werden müssen. Abschwellende Nasentropfen sind ebenfalls wichtig, um die Genesung zu unterstützen. Da Ohrenschmerzen insbesondere bei Kindern sehr belastend sein können, verschreiben die Ärzte meistens ein Schmerzmittel. Wer gerne auf Hausmittel zurückgreift, kann es mit der Auflage von Zwiebelsäckchen auf das erkrankte Ohr versuchen.

    Mögliche Komplikationen einer Otitis media

    Wenn die Otitis media ohne Komplikationen verläuft, heilt sie in der Regel innerhalb weniger Tage ab. Der Gang zum Arzt ist in jedem Fall zu empfehlen, denn in manchen Fällen kann das Trommelfell einen Schaden davontragen, der lebenslang irreparabel ist und ausserdem zu einer chronischen Otitis media führen kann. Eine weitere, zum Glück seltenere Komplikation ist die so genannte Mastoiditis. Sie entsteht dann, wenn sich die Mittelohrentzündung ausbreitet und den angrenzenden Knochen (Warzenfortsatz, Mastoid) befällt. Im schlimmsten Fall ist ein operativer Eingriff notwendig.

    Wenn Sie manchmal Mühe haben Ihr Gegenüber zu verstehen oder die Vögel nicht mehr zwitschern und die Grillen nicht mehr zirpen hören, dann sollten Sie das ernst nehmen. Ein professioneller Hörtest genügt bereits um zu klären, ob mit Ihrem Gehör noch alles in Ordnung ist.

    Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen professionellen Gratishörtest.

    Termin vereinbaren

Otitis media
Artikel bewerten