Kostenloses Beratungsgespräch

080 080 08 81

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00

Termin vereinbaren

Binaurale Versorgung

Hörgeräte Binaurale Versorgung

Versorgung von beiden Ohren mit Hörgeräten

Jeder Mensch hat zwei Ohren. Werden beide durch Hörgeräte unterstützt, spricht man von einer binauralen Versorgung.
Da Menschen sozusagen in der Grundausstattung mit zwei Ohren zur Welt kommen, ist auch die zentralnervöse Verarbeitung von Geräuschen darauf ausgelegt, dass mit beiden Ohren gehört wird. Idealerweise funktionieren beide Ohren dabei gleich sensibel und verfügen über eine etwa gleich gute Hörleistung.

Zwei Ohren, zwei Hörgeräte

Die Verarbeitung von dem, was Menschen hören, erfolgt im Gehirn. Das leistet dabei Erstaunliches. Aus winzigen Zeitdifferenzen beim Eintreffen von Schallwellen, errechnet das zentrale Nervensystem beispielsweise den Einfallswinkel, unter dem ein Geräusch den Hörenden erreicht. Auch die Qualität der Schallwellen, also deren Amplitude und ihre Frequenz werden ausgewertet, um präzise den Ursprungsort eines Tones lokalisieren zu können. Diese Fähigkeit des Richtungshörens ist extrem wichtig – beispielsweise im Strassenverkehr ist eine Person sehr gefährdet, die nicht mit den Ohren wahrnehmen kann, aus welcher Richtung sich ein Fahrzeug nähert.

So wie beim gesunden Menschen beide Ohren zentralnervös sozusagen miteinander kommunizieren, so kommunizieren auch moderne Hörgeräte mit einander. Dadurch sorgen sie dafür, dass zum Beispiel die Fähigkeit zum Richtungshören erhalten bleibt, obwohl die binaural versorgten Ohren unterschiedlich gut arbeiten.

Die beiden Hörgeräte kommunizieren dabei drahtlos und sind genau aufeinander abgestimmt. Sie können per Bluetooth mit anderen Medien wie Handys, Fernseher, MP3 Player oder PC verbunden werden. Störgeräusche werden so vermieden. Ein gutes Hörerlebnis ist garantiert.

Rechtzeitig auf eine binaurale Versorgung setzen

Viele Patienten spüren, dass ihr Hörvermögen sich verschlechtert – und werden doch nicht aktiv, solange sie glauben, ohne Hörgerät zurechtzukommen. Dabei lässt sich gerade zu Beginn einer Hörbehinderung durch den rechtzeitigen Einsatz binauraler Hörgeräte verhindern, dass sich die Fähigkeiten eines Ohres weiter verschlechtern. Die gute Abstimmung der beiden Empfänger bei der binauralen Versorgung hilft sogar gut zu hören in einer ansonsten für Hörgeräteträger schwierigen Situation: auf Partys und in jeder anderen Umgebung, in der neben menschlichen Stimmen viele Hintergrundgeräusche vorhanden sind.

Wenn Sie manchmal Mühe haben Ihr Gegenüber zu verstehen oder die Vögel nicht mehr zwitschern und die Grillen nicht mehr zirpen hören, dann sollten Sie das ernst nehmen. Ein professioneller Hörtest genügt bereits um zu klären, ob mit Ihrem Gehör noch alles in Ordnung ist.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen professionellen Gratishörtest.

Termin vereinbaren

Binaurale Versorgung
Artikel bewerten