Kostenloses Beratungsgespräch

080 080 08 81

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00

Termin vereinbaren

Hörgeräte: Anschaffungs- und Folgekosten

Sie benötigen Hörgeräte und möchten sich über die wichtigsten Punkte zum Thema Kosten informieren? Gerne helfen wir Ihnen hier weiter.

Generell lässt sich die Frage nach den Kosten für ein Hörgerät nicht pauschal beantworten, da es bei Hörgeräten eine grosse Auswahl an Modellen für unterschiedliche Anforderungen gibt, so dass immer der Einzelfall betrachtet werden muss. Ausserdem dürfen neben den Anschaffungs- auch die Folgekosten eines Hörgerätes nicht ausser Acht gelassen werden. Damit Sie eine Vorstellung über die Kostenpunkte eines Hörgerätes erhalten können, haben wir für Sie alle relevanten Kosten zusammengestellt, mit denen Sie rechnen müssen. Die unten aufgeführten Berechnungen beziehen sich auf ein Hörgerät.

Ehepaar auf Couch

Grundsätzlich müssen Sie bei Ihrer Auswahl im Fachgeschäft entscheiden, ob Sie ein günstiges Einsteiger-Modell wählen, welches nur über die notwendigsten Grundfunktionen verfügt oder ein Gerät der Oberklasse, das für ein optimales und natürliches Hörerlebnis sorgt.

Welches Hörgerät kostet wieviel?

Man kann festhalten, dass Sie für ein Modell der Einstiegsklasse in der Regel 450 – 800 CHF rechnen müssen. Damit haben Sie für den häuslichen Alltag einen zuverlässigen Begleiter. Das Gerät sorgt für eine digitale Verstärkung des Audiosignals welche an das Gehör weitergegeben wird. Sie können dabei je nach Situation zwischen unterschiedlichen Verstärkungsstufen wählen.

Wenn Sie auf ein Gerät der Mittelklasse zurückgreifen möchten, dann müssen Sie mit Kosten von 900 bis 2000 Franken rechnen. Ein Vorteil solcher Geräte gegenüber den Einsteiger-Modellen ist unter anderem, dass man sie kabellos mit verschiedenen technischen Geräten wie Fernseher oder Telefon verbinden kann, was für ein besseres Klangerlebnis sorgt. Darüber hinaus ist die moderne digitale Technik solcher Geräte dazu in der Lage, Sprache und Hintergrundgeräusche zu unterscheiden. Sprache wird dabei für den Hörgeschädigten hervorgehoben und störende Hintergrundgeräusche werden abgeschwächt.

Ein Gerät der Oberklasse kostet zwischen 2000 und 3500 CHF und bietet Ihnen den grösstmöglichen Hörkomfort. Ein solches Gerät erkennt beispielsweise in welcher Umgebung Sie sich befinden und passt sich der jeweiligen Hörsituation automatisch an. Durch diese gezielte Anpassung und Verstärkung der jeweils wichtigen Geräusche, stellt das Gerät sicher, dass Ihr Gehör nicht durch Stör- und Umgebungsgeräusche geschädigt wird. So können Sie Ihren Gesprächspartner optimal verstehen. Falls Sie zwei solcher Geräte benötigen, stimmen sich diese aufeinander ab, so dass Sie sogar in den Genuss des Stereo-Hörens kommen.

Bei der Entscheidung für Ihr ganz persönliches Hörgerät sind die Ihnen zustehenden Pauschalzuschüsse von Invaliden- oder Alters- und Hinterlassenen- Versicherung (IV, AHV) ebenfalls von Bedeutung. Ihnen steht, nach entsprechender Attestierung durch einen Facharzt, als IV-Versicherte/r eine finanzielle Unterstützung von 840 CHF bei einem und 1.650 CHF bei zwei Hörgeräten zu. Als AHV-Versicherte/r erhalten Sie einen Zuschuss von 630 CHF. Dieser Zuschuss wird unabhängig davon gezahlt, ob Sie ein oder zwei Geräte benötigen. SUVA, Militärversicherung, Ergänzungsleistung und Krankenkassen bezahlen je nach dem auch einen Beitrag. Gute Hörgeräteakustiker helfen Ihnen bei den Abklärungen.

Kosten nach dem Kauf

Auch nach dem Kauf können noch Kosten anfallen. Dazu zählen die Ausgaben für Batterien, eventuelle Reparaturen oder die erneute Anpassung des Gerätes an Ihre individuellen Bedürfnisse.

Die verbauten Batterien müssen je nach Modell seltener oder häufiger gewechselt werden. Der Zeitraum kann hierbei stark variieren und liegt zwischen drei Tagen und etwa zwei Wochen. Das bedeutet, dass Sie als Besitzer eines Hörgerätes bei regelmässiger Nutzung jährlich ca. 60 Batterien benötigen. Die Kosten hierfür lassen sich schwer eingrenzen und belaufen sich auf 30 – 130 CHF, je nach Hersteller und Fachhändler. Als IV-Versicherte/r erhalten Sie pro Hörgerät einen jährlichen Zuschuss von 40 CHF für den Kauf von Batterien.

Sollte es innerhalb des ersten Jahres nach Kauf zu einem Defekt kommen, greift die Garantie des Herstellers, welcher dann die Reparaturkosten übernimmt. Nach Ablauf dieses Zeitraums müssen Sie als Besitzer die Kosten für anfallende Reparaturen selber tragen. Gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erfolgt für IV-Versicherte eine Rückerstattung der Kosten bis zu 200 CHF bei elektronischen und bis zu 130 CHF bei allen anderen Reparaturen. AHV-Versicherte profitieren nicht von diesem Vorteil, sie erhalten lediglich alle fünf Jahre den Zuschuss zum Kauf eines neuen Hörgerätes.

Tipp: Amplifon gewährt eine Herstellergarantie von 4 Jahren.

Ob Ihr Fachgeschäft Ihnen für die Beratung und Anpassung Ihres Hörgerätes weitere Kosten berechnet, ist von Geschäft zu Geschäft unterschiedlich. Bei den meisten Fachgeschäften ist der erste Hörtest wie auch die dazugehörige Beratung kostenlos. Sie sollten aber auch diesen Punkt vor dem ersten Beratungsgespräch mit dem Fachhändler abklären, um böse Überraschungen zu vermeiden. Weiter sollten Sie sich im ersten Beratungsgespräch über die Kosten der Hörgeräteanpassung und die Nachbetreuung erkundigen.

Hörgeräte: Anschaffungs- und Folgekosten
4.86 - 7 Ratings

Ist mit meinem Gehör alles in Ordnung?
Zögern Sie nicht und vereinbaren
Sie einen unverbindlichen Termin mit uns!
… oder testen Sie Ihr Gehör mit unserem Online-Hörtest.