Kostenloses Beratungsgespräch

080 080 08 81

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00

Termin vereinbaren

Fakten zum Hörverlust

Infografik über Fakten zum Hörverlust

Möchten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite einfügen?
Kopieren Sie einfach den unten stehenden Code:

Handeln statt ignorieren: Hörverlust erkennen und rechtzeitig korrigieren

Hörprobleme können in jedem Lebensalter auftreten. Während jedoch das Tragen von Sehhilfen heute vollkommen akzeptiert ist, denken viele Menschen weiterhin schlecht über Hörgeräte. Dabei ist es für die Erhaltung des Hörsinns besonders wichtig, einen Hörverlust rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Häufigkeit von Hörverlust in der Schweiz

Etwa 430.000 Schweizer leiden an einem nicht diagnostizierten Hörverlust. Bei jedem Zehnten kann ein leichter Tinnitus festgestellt werden, auf zehn Prozent der Betroffenen hat dieser einen negativen Einfluss auf das tägliche Leben. Insgesamt tragen allerdings nur 270.000 Schweizer überhaupt ein Hörgerät.

Hörverluste treten mit zunehmendem Alter häufiger auf: Bei den 45- bis 54-jährigen sind etwa acht Prozent betroffen, in der Altersgruppe 74+ knapp 36 Prozent. Aber auch unter den jungen Erwachsenen hat etwa jeder vierzigste ein Hörproblem.

Des Weiteren sind Betroffene, die trotz Hörverlust kein Hörgerät tragen und noch nie einen Spezialisten konsultiert haben, oft der Meinung, noch gut genug zu hören. Andere bezweifeln die Wirksamkeit eines Hörgeräts oder lehnen Hörhilfen aus anderen Gründen ab.

Hörverlust nicht ignorieren

Die Selbstdiagnose ist beim Thema Hörverlust jedoch kein guter Ratgeber. Graduelle Hörverluste können so langsam fortschreiten, dass Betroffenen kaum auffällt, dass ihr Hörvermögen nachlässt. Oft wird das Problem auch einfach verdrängt: Sich zu seiner Schwerhörigkeit zu bekennen und ein Hörgerät zu tragen ist für viele immer noch keine leichte Entscheidung.

Hier sind aufmerksame Angehörige gefragt. Das Thema sollte taktvoll angesprochen und die Betroffenen motiviert werden, einen Spezialisten aufzusuchen, der die genaue Ursache des Hörproblems abklärt. Gutes Hören ist ein wichtiges Stück Lebensqualität. Denn ein Hörverlust ist im beruflichen und privaten Bereich hinderlich und im Strassenverkehr oft sogar lebensgefährlich.

Gesundheitliche Folgen von Hörverlusten

Ein Hörverlust hat häufig negative Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit Schwerhöriger: Unter Schweizern mit vergleichbaren Hörverlusten gaben in einer Befragung weitaus mehr Nicht-Hörgeräteträger als Hörgeräteträger an, unter Depressionen, körperlicher und geistiger Erschöpfung sowie zunehmender Vergesslichkeit zu leiden. Hörverlust ist zwar keine Folge nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit, kann aber wohl zu ihrer Ursache werden.

Denn Hören hat eben nicht nur mit den Ohren zu tun: Bei unkorrigiertem Hörverlust bilden sich im akustischen Zentrum des Gehirns nicht genutzte Nervenverbindungen zurück, die Auswertung von Schallsignalen wird dadurch verlernt. Je früher Hörprobleme mit einem Hörgerät korrigiert werden, desto wirksamer ist der Einsatz der Hörhilfe.

Warnsignale, die Betroffene und Angehörige hellhörig machen sollten

Wer den Fernseher ständig zu laut eingestellt hat, Schwierigkeiten hat, Unterhaltungen zu folgen oder in Gesprächen häufig nachfragen muss, beim Zuhören das Ohr in Richtung des Schalles dreht und sich von Hintergrundgeräuschen besonders gestört fühlt, hat mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Hörproblem.

Auch, wenn man zwar in ausreichender Lautstärke hört, das Gehörte aber dumpf und undeutlich klingt, liegt das nicht immer an einem nuschelnden Gegenüber. Schwierigkeiten beim Sprachverständnis sind typisch für eine Hochtonschwerhörigkeit, bei der sich die Wahrnehmung hoher Schallfrequenzen verschlechtert. Diese ist oft der Beginn eines fortschreitenden Hörproblems, nach einiger Zeit können auch tiefere Frequenzen davon betroffen sein.

Professionelle Diagnostik durch einen Hörtest beim Experten

Ein Online-Hörtest kann ein erster Anhaltspunkt dafür sein, dass ein Hörverlust vorliegt. Aber auch nicht mehr als das, denn er deckt nur einen Bruchteil der von einem Fachmann durchgeführten Diagnose ab. Ein professioneller Hörtest muss von einem erfahrenen, ausgebildeten Spezialisten durchgeführt werden, der über medizinische Testgeräte verfügt. Nur so kann festgestellt werden, ob ein Hörverlust vorliegt und wie dieser behandelt werden kann.

Der Test beinhaltet die Ermittlung der Hörschwelle für Töne verschiedener Frequenzen per Kopf- und Knochenleitungshörer. Ein Sprachaudiogramm erkennt und quantifiziert zusätzlich Probleme beim Sprachverständnis. So kann sich der Fachmann ein Bild von Art und Ausmass des Hörverlusts machen.

Altersbedingter Hörverlust, Lärmschädigung, Hörverluste durch Krankheiten oder ototoxische (das Innenohr schädigende) Substanzen sowie Probleme mit der Schallleitung im Mittelohr sind nur einige mögliche Diagnosen. Die verständliche Erläuterung der Testergebnisse und der möglichen Ursachen der Hörminderung gehört ebenso zum kostenlosen Service wie eine unabhängige Beratung zu eventuell notwendigen weiteren diagnostischen Massnahmen und möglichen Behandlungen. Auch bei der Wahl des Hörgeräts steht Ihnen ein Spezialist mit Rat und Tat zur Seite.

Moderne Hörlösungen bei Hörverlust – zufriedene Träger

Das Gehör sollte ab dem fünfzigsten Lebensjahr jährlich überprüft werden. Diese Vorsorgemassnahme ermöglicht eine rechtzeitige Erkennung und einen raschen Ausgleich von Hörverlusten und damit eine optimale Erhaltung des Hörsinns durch Hörgeräte.

Moderne Hörgeräte sind leistungsfähig, individuell und diskret. Sie sind nicht nur so klein, dass man sie kaum sieht, sie können sich zudem an verschiedene Hörsituationen anpassen, bieten einen angenehmen Klang und hohen Tragekomfort. Auch die Zufriedenheit mit der persönlichen Hörlösung lässt sich beziffern: 84 Prozent der befragten Schweizer Hörgeräteträger waren glücklich mit ihrem Hörgerät. Ihrem Hörakustiker gaben sogar über 90 Prozent Bestnoten.

Möchten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite einfügen?
Kopieren Sie einfach den unten stehenden Code:

Fakten zum Hörverlust
4.7 - 6 Ratings